Film&Gespräch DER WEIN UND DER WIND EINE FANTASTISCHE FRAU Ferienfilm: Die wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson AUGUSTE RODIN WESTERN JazzImNovember WEIT. DER STERN VON INDIEN THE END OF MEAT - EINE WELT OHNE FLEISCH EINER TRAGE DES ANDEREN LAST DJANGO - EIN LEBEN FÜR DIE MUSIK CLARINET SUMMIT britfilms #11

 

  Oktober 2017 >
Do Fr Sa So Mo Di Mi
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
       

 

 

Film

BARFUSS IN PARIS

 

Frk/Belgien 2016 82 Min

Regie: Dominique Abel & Fiona Gordon
Kamera: Claire Childéric und Jean-Christophe Leforestier
Musik: Frédéric Meert und Arnaud Calvar
DarstellerInnen: Dominique Abel, Fiona Gordon, Emmanuelle Riva, Pierre Richard

 

Fiona hat ihre Tante Martha Jahrzehnte nicht gesehen. Martha hat ihr Dorf im einsamen Norden Kanadas verlassen und ihr Glück in Paris gesucht. Eines Tages erhält Fiona einen verwirrten Brief ihrer Tante aus dem sie schließt, dass ihre Tante in ein Altersheim gebracht werden soll, weil sie nicht mehr allein klar kommt. Fiona reist nach Paris, um ihrer Tante zu helfen. Als Fiona in Paris ankommt ist Martha verschwunden. Fiona macht sich in der fremden Großstadt auf die Suche nach ihr, dabei trifft sie immer wieder den Obdachlosen Dom, der sich in Fiona verliebt und ihr folgt ...
Die Filme der Tänzer Dominique Abel und Fiona Gordon sind durch ihren tänzerischen Bezug zu den Slapstick-Anfängen der Kinounterhaltung etwas ganz Besonderes. In ihrem aktuellen Film ist neben Pierre Richard die kürzlich verstorbene Emmanuelle Riva, die mit Alain Resnais „Hiroshima mon amour“ und Michael Hanekes „Amour“ („Liebe“) unsterblich geworden ist, in einer ihrer letzten Rollen zu sehen.

 


 

Do 05.10. 18.30 Uhr
Fr 06.10. 18 Uhr Français avec sous titres allemands - Französisch mit deutschen Untertiteln
Fr 06.10. 20 Uhr
Sa 07.10. 17.30 Uhr
So 08.10. 20 Uhr
Mo 09.10. 20.30 Uhr