online Tickets buchen

Liebe OBENKINO-Besucherinnen, liebe OBENKINO-Besucher, schön, dass Sie wieder bei uns Filme schauen …

 

Momentan können wir, entsprechend der geltenden Abstandsregelungen, noch das OBENKINO (mit 27 Plätzen), den Glad House-Saal (mit 63 Plätzen) und das Frei-Luft-Kino im Glad House-Hof mit (ca. 40 Plätzen) nutzen.


Wir empfehlen Ihnen den Online-Ticketkauf bzw. Reservierungen. (das ist nun wieder telefonisch möglich).
Aber im gesamten Haus gilt unser SCHUTZ- UND HYGIENEPLAN. Bitte informieren Sie sich.


Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des OBENKINOs




DIE WÜTENDEN – Les Misérables


Frk 2019, 103 Min, FSK: ab 16 Jahren
Regie: Ladj Ly
Kamera: Julien Poupard, Musik: Pink Noise
DarstellerInnen: Damien Bonnard, Alexis Manenti, Djebril Zonga, Issa Perica, Al-Hassan Ly, Steve Tientcheu

 

 

Es brennt in den Vorstädten …
Schon bei seinem ersten Einsatz spürt der Polizist Stéphane, der Neuling in der Einheit für Verbrechensbekämpfung in Montfermeil, die Spannungen im Viertel, in dem es immer wieder zu hitzigen Auseinandersetzungen zwischen Gangs und Polizei kommt. Seine erfahrenen Kollegen Chris und Gwada, mit denen er Streife fährt, haben ihre Methoden den Gesetzen der Straße angepasst. Hier herrschen eigene Regeln, die Kollegen überschreiten selbst die Grenzen des Legalen, sehen sich dabei aber stets im Recht. Als im Viertel ein Löwenbaby, lebendes Maskottchen eines Clan-Chefs, gestohlen wird, droht die Situation zu eskalieren. Bei der versuchten Verhaftung eines jugendlichen Verdächtigen werden die Polizisten mit Hilfe einer Drohne gefilmt. Ihr fragwürdiges Vorgehen droht öffentlich zu werden. Wer sind nun die Gejagten?


Regisseur Ladj Ly, selbst in Montfermeil aufgewachsen, siedelt sein spannungsgeladenes Spielfilmdebüt am Schauplatz von Viktor Hugos berühmtem Roman „Les Misérables“ an. Und gibt damit ein klares Statement: Wenig hat sich geändert in den letzten 150 Jahren in den von Armut und sozialen Spannungen geprägten Vororten, wo Jugendliche mit Migrationshintergrund im Krieg mit der Polizei liegen – und umgekehrt. Hier begannen 2005 die Straßenaufstände, die Paris erschütterten. Der Film ist ein harter, realistischer, schnell geschnittener und provozierender Blick auf die klaffende Wunde sozialer Ungerechtigkeit und einen von Gewalt geprägten Alltag in den Pariser Banlieues, auf eine Jugend ohne Chance – und ihre Art, sie zu nutzen … DIE WÜTENDEN - LES MISÉRABLES, inszeniert von einer der innovativsten jungen Regie-Stimmen Frankreichs, basierend auf Lys gleichnamigen Kurzfilm von 2017, wurde beim Festival de Cannes 2019 mit dem „Preis der Jury“ ausgezeichnet und ging für Frankreich ins Oscarrennen!

 



Do 16.07. 19.30 Uhr
Fr 17.07. 19 Uhr
Sa 18.07. 19 Uhr
So 19.07. 17.30 Uhr
Mo 20.07. 18.30 Uhr
Di 21.07. 20 Uhr
Mi 22.07. 19 Uhr