online Tickets buchen

Liebe OBENKINO-Besucherinnen, liebe OBENKINO-Besucher,
vielen Dank nochmals für Ihre/Eure wunderbare Unterstützung in Form von Gutscheinkäufen. Sie/Ihr können/könnt diese bald einlösen.
Ab Donnerstag, den 2. Juli 2020 öffnen wir, in Abstimmung mit zahlreichen Kinos in Brandenburg und Berlin, wieder. Wir zeigen unsere Filme im OBENKINO (mit 27 Plätzen), im Glad House-Saal (mit 63 Plätzen) und im Frei-Luft-Kino im Glad House-Hof mit (ca. 40 Plätzen). Und auch ein besonderer Ferienfilm ist dabei.
Wir freuen uns auf Ihr/Euer kommen.


 

Wir empfehlen den Online-Ticketkauf bzw. Reservierungen. Im gesamten Haus gilt unser SCHUTZ- UND HYGIENEPLAN.

 

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des OBENKINOs





 PROGRAMM

ab 6. August 2020
im Kino

Frei-Luft-Kino
Sa 08.08. 21.30 Uhr

ab 20. August 2020
im Kino

Voraufführung/Preview
Do 27.08. 18.30 Uhr
im Kino

ab 17.09. 2020
im Kino

ab 14.09.2020 im Kino
"Film&Gespräch"
am Mo 14.09. mit dem
Regisseur u.a. Gästen


WENN FLIEGEN TRÄUMEN

 

BRD 2018, 81 Min, Regie: Katharina Wackernagel
Drehbuch&Produzent: Jonas Grosch
Kamera: Fabian Spuck
Musik: Jochen Wenz

DarstellerInnen: Nina Weniger, Thelma Buabeng, Katharina Wackernagel, Zoltan Paul,
Tina Amon Amonsen, Robert Glazeder, Niels Bormann, Sebastian Schwarz, Johannes Klaussner

 

Eine einsame Psychotherapeutin und ihre suizidgefährdete Halbschwester auf dem Weg nach Norwegen, in einem roten Feuerwehrauto. Begleitet von einem Spanier, der nach Finnland will. Verfolgt von einem Haufen gestrandeter Persönlichkeiten. Umnebelt von Wodka und Tabletten. Und irgendwo dazwischen ein paar Fliegen, die plötzlich anfangen zu träumen ...
„Wenn Fliegen träumen“ ist ein skurril-melancholischer Road-Trip nach Norwegen, über Einsamkeit und das pralle Leben.
Jonas Grosch und Katharina Wackernagel sind das Geschwisterpaar, das hinter dem Film „Wenn Fliegen träumen“
steckt. Bereits zum vierten Mal haben sie gemeinsam miteinander fürs Kino gearbeitet. Nach der Revolution („Résiste! Aufstand der Praktikanten“), der Liebe („Die letzte Lüge“), der Freundschaft („bestefreunde“) ist nun Einsamkeit ihr Thema. Doch wieder ist es ihr Gespür und ihre Vorliebe für skurrilen Humor, der die Bearbeitung dieses Themas anders ausfallen lässt, als man vielleicht auf den ersten Blick vermuten könnte.

 




Do 15.08. 19.30 Uhr
Nach dieser Vorstellung findet ein Gespräch mit dem Autor und Produzenten des Filmes Jonas Grosch statt.

Fr 16.08. 19 Uhr
So 18.08. 17.30 Uhr
Mo 19.08. 20.30 Uhr
Di 20.08. 18 Uhr
Di 20.08. 20 Uhr
Mi 21.08. 19.30 Uhr