OBENKINO erhält Kinopreis des Deutschen Kinematheksverbundes


Die Jury des Kinopreises des Deutschen Kinematheksverbundes hat uns einen 1. Preis in der Kategorie: „Kino, das wagt!“ zugesprochen. Ausgezeichnet wurden Programme, die neue filmästhetische Perspektiven anbieten. Dies umfasst die Präsentation filmkünstlerischer Werke abseits des Mainstreams sowie der verschiedensten Genres. Nicht zuletzt wurden auch innovative Ansätze in Programmstruktur und die Präsentationsformen gewürdigt.

Darüber freuen wir uns sehr.





Mittwoch 30.11.
19.00 Uhr
IGOR LEVIT – NO FEAR
FSK: k.A.

 

Donnerstag 01.12.
14.30 Uhr | Ukrainisches Familienkino
CLARA UND DER MAGISCHE DRACHE
UA 2022 | 87 min | FSK: 0 | Regie: Oleksandr Klymenko

 


 

17.00 Uhr
MEHR DENN JE
FR, DE, LU, NO 2022 | 122 Min | FSK: k.A. | Regie: Emily Atef

 


 

20.00 Uhr
VANDANA SHIVA - EIN LEBEN FÜR DIE ERDE | voice over
AU, US 2021 | 81 Min | FSK: 12 | Regie: James Becket & Camilla Becket

 

Freitag 02.12.
17.00 Uhr
VANDANA SHIVA - EIN LEBEN FÜR DIE ERDE | voice over
FSK: 12

 


 

19.30 Uhr
MEHR DENN JE
FSK: k.A.

 

Samstag 03.12.
17.00 Uhr
MEHR DENN JE
FSK: k.A.

 


 

20.00 Uhr
VANDANA SHIVA - EIN LEBEN FÜR DIE ERDE | voice over
FSK: 12

 

Sonntag 04.12.
16.30 Uhr
VANDANA SHIVA - EIN LEBEN FÜR DIE ERDE | voice over
FSK: 12

 


 

19.00 Uhr
MEHR DENN JE
FSK: k.A.

 

Montag 05.12.
16.00 Uhr | Film mit Begegnung
ENKEL FÜR ANFÄNGER
DE 2020 |104 min | FSK: 6 | Regie: Wolfgang Groos

 

Dienstag 06.12.
17.00 Uhr
MEHR DENN JE
FSK: k.A.

 


 

20.00 Uhr
VANDANA SHIVA - EIN LEBEN FÜR DIE ERDE | voice over
FSK: 12

 

Mittwoch 07.12.
16.30 Uhr | Ukrainisches Familienkino
PADDINGTON 2
GB 2017 | 103 min | FSK: 0 | Regie: Paul King

 


 

19.30 Uhr
MEHR DENN JE
FSK: k.A.

 

Donnerstag 08.12.
17.00 Uhr
DIE GOLDENEN JAHRE
CH, DE 2022 | 92 Min | FSK: k.A. | Regie: Barbara Kulcsar

 


 

19.30 Uhr
WERNER HERZOG - RADICAL DREAMER | OmU
DE, US 2022 | 102 Min | FSK: 0 | Regie: Thomas von Steinaecker

 

Freitag 09.12.
keine Filmvorstellung

 


 

20.00 Uhr | Konzert | GH-Saal
LORA KOSTINA TRIO
UND PASCAL VON WROBLEWSKY
BORIS PASTERNAK TRIFFT BURT BACHARACH

 

Samstag 10.12.
19.30 Uhr
DIE GOLDENEN JAHRE
FSK: k.A.

 

Sonntag 11.12.
19.00 Uhr
WERNER HERZOG - RADICAL DREAMER | OmU

 

Montag 12.12.
17.00 Uhr
WERNER HERZOG - RADICAL DREAMER | OmU

 


 

19.30 Uhr
DIE GOLDENEN JAHRE
FSK: k.A.

 

Dienstag 13.12.
17.00 Uhr
DIE GOLDENEN JAHRE
FSK: k.A.

 


 

19.30 Uhr
WERNER HERZOG - RADICAL DREAMER | OmU

 

Mittwoch 14.12.
17.00 Uhr
WERNER HERZOG - RADICAL DREAMER | OmU

 


 

19.30 Uhr
DIE GOLDENEN JAHRE
FSK: k.A.

 

Donnerstag 15.12.
17.00 Uhr
DER SCHNEELEOPARD | voice over
FR 2021 | 92 Min | FSK: 0 | Regie & Kamera: Marie Amiguet, Vincent Munier

 


 

19.30 Uhr
EIN TRIUMPH
FR 2020 | 106 Min | FSK: k.A. | Regie: Emmanuel Courcol

 

Freitag 16.12.
17.00 Uhr
EIN TRIUMPH
FSK: k.A.

 


 

19.30 Uhr
DER SCHNEELEOPARD | voice over
FSK: 0

 

Samstag 17.12.
17.00 Uhr
DER SCHNEELEOPARD | voice over
FSK: 0

 


 

19.30 Uhr
EIN TRIUMPH
FSK: k.A.

 

Sonntag 18.12.
16.30 Uhr
DER SCHNEELEOPARD | voice over
FSK: 0

 


 

19.00 Uhr
EIN TRIUMPH
FSK: k.A.

 

Montag 19.12.
17.00 Uhr
EIN TRIUMPH OmU | FSK: k.A.

 


 

19.30 Uhr
DER SCHNEELEOPARD OmU | FSK: 0

 

Dienstag 20.12.
17.30 Uhr
DER SCHNEELEOPARD | voice over
FSK: 0

 


 

20.00 Uhr
EIN TRIUMPH
FSK: k.A.

 

Mittwoch 21.12.
17.00 Uhr
EIN TRIUMPH
FSK: k.A.

 


 

19.30 Uhr
DER SCHNEELEOPARD | voice over

 

Do 22.12.2022 - Mi 11.01.2023
keine Filmvorstellungen

 

 






Förderverein für das
Jugendkulturzentrum Glad-House Cottbus e.V.


Vereinsregister-Nummer: VR 5911 CB
eingetragen am 09.07.2015

Die Mitglieder des Fördervereins für das Glad-House (v.l.n.r.) Kerstin Kircheis, Donald Saischowa, Kathrin Krautheim, Renate Hellmann, Ines Göbel, Dr. Gabriela Willbold, Heidi Fischer, Hana Hlásková, Silvia Hagen, Eberhard Nahly

Foto: Phillip Mahrla, Fotoatelier Mahrla



Pressemitteilung zum neu gegründeten Förderverein des Glad-Houses


Vor nahezu einem Jahr haben sich zehn Cottbuserinnen und Cottbuser zusammengefunden, um für das Glad-House Cottbus einen gemeinnützigen Förderverein zu gründen. Über die Notwendigkeit eines solchen Vereins war man sich schnell einig: Das Glad-House ist eine Institution mit langer Tradition in Cottbus, die aus dem städtischen Kultur- und Partyleben und als Ort kultureller Bildung nicht wegzudenken ist und die deshalb auch ehrenamtliche Unterstützung bekommen soll. Alle zehn Gründungsmitglieder sind selbst bekennende Glad-House-Fans und dem Haus seit langem durch ihre Besuche oder als kreative Akteure verbunden. Die Cottbuser Frauenärztin Dr. Gabriela Willbold wurde einstimmig als Gründungsvorsitzende gewählt.


Bei den Formalien hielt man sich jedoch nicht unnötig lange auf, sondern entwickelte (gleich) Ideen für Projekte im Sinne der Jugendkulturarbeit des Hauses mit engagierten Veranstaltungen, dem Filmprogramm des Obenkinos und der Kulturwerkstatt P 12. So wurde direkt nach der Vereinsregistrierung die Interkulturelle Woche im vergangenen Herbst materiell und mit Beiträgen der Mitglieder unterstützt. Zudem wurde die Idee eines derzeit noch laufenden Fotoprojektes für Schülerinnen und Schüler mit BTU-Studierenden als Porträtmodelle entwickelt und dazu die Bürgerstiftung Cottbus für eine erste Partnerschaft gewonnen. Weitere gemeinsame Vorhaben für dieses Jahr sind u.a. die Förderung eines Sommeraufenthalts der Literaturwerkstatt im Künstlerdorf Worpswede, die Teilnahme an der Interkulturellen Woche und eine Veranstaltung zum Thema „Die Frauen der Solidarność“.


Der Verein betreibt eine eigene Facebookseite "Veranstaltungen Obenkino" mit denjenigen Veranstaltungen des Glad-Houses, die vom Verein gesponsert werden.
Neue Vereinsmitglieder sind jederzeit herzlich willkommen und können sich für weitere Informationen zum Verein unbürokratisch unter fischer@gladhouse.de melden.